Rat­ge­ber

Auf die­ser Sei­te fin­den Sie Infor­ma­tio­nen zu ver­schie­de­nen pfle­ge­re­le­van­ten Themen.

Check­lis­ten für neue Bewohner*innen

  • Die Ver­si­cher­ten­kar­te und den Befrei­ungs­nach­weis der Krankenkasse
  • Vor­han­de­ne Medi­ka­men­te
    Soll­te der Bewoh­ner am Frei­tag bzw. am Wochen­en­de auf­ge-nom­men wer­den, brin­gen Sie bit­te Rezep­te für die Medi­ka­men­ten-ver­sor­gung mit. Mög­lichst vor­her beim Haus­arzt besorgen!
  • Kopie Ein­stu­fung der Pfle­ge­kas­se oder der Kos­ten­über­nah­me der Pfle­ge­kas­se bei Kurzzeitpflege
  • Kopie Vorsorgevollmacht/Betreuungsausweis, Pati­en­ten­ver­fü­gung wenn vor­han­den, Kopien sons­ti­ger Vollmachten
  • Ärzt­li­cher Ernäh­rungs­plan (wenn notwendig)
  • Ärzt­li­che Beschei­ni­gung (Vor­druck liegt in der Info-Map­pe unse­res Hauses)
  • Kopie Per­so­nal­aus­weis, Schwer­be­hin­der­ten­aus­weis, Stammbuch
  • Mar­cu­mar­aus­weis
  • Aus­weis Herzschrittmacher
  • Vor­han­de­ne Hilfs­mit­tel, wie Roll­stuhl, Rollator
  • Genü­gend Kleidung/Wäsche für die ers­ten Tage (Unter- u. Nachtwäsche)
  • Ster­be­fall-Anzei­ge für das Stan­des­amt (Vor­druck liegt in der Info-Map­pe unse­res Hauses)
  • Mani­kür­set für Schnei­den und Säu­bern der Fin­ger- und Fußnägel
  • Eine Rei­se­ta­sche für einen mög­li­chen Kran­ken­haus­auf­ent­halt mitbringen
  • Eige­ne Kör­per­pfle­ge­mit­tel (Wasch/Duschgel, Deo­rol­ler, Kör­per­lo­tion, Lippenpflegestifte)
  • Eige­ne Möbel, Fern­se­her, Radio
  • Wenn mög­lich, dann bereits jetzt den Bio­gra­fie­bo­gen aus­ge­füllt mitbringen!

Sie oder Ihr Ange­hö­ri­ger soll­te mög­lichst am Mor­gen zwi­schen 11:00 und 12:00 Uhr oder am Nach­mit­tag zwi­schen 15:00 und 16:00 Uhr zur Auf­nah­me in die Ein­rich­tung kom­men, damit die Auf­nah­me mög­lichst in einer ruhi­gen Zeit gesche­hen kann.

  • Wenn noch nicht gestellt: Antrag auf Ein­grup­pie­rung in einen Pfle­ge­grad bei der zustän­di­gen Pfle­ge­kas­se stel­len, z. B. auch über die Krankenhaus-sozialdienste
  • Antrag auf Über­nah­me der Pfle­ge­kos­ten bei der Pflegekasse
  • Was­ser, Gas, Strom in Ihrer Woh­nung abmelden
  • Nach­sen­de­an­trag bei der Post stellen/Adresse auf Bevoll­mäch­ti­gen bzw. des Betreu­ers ändern, z. B. Ren­ten­ver­si­che­rung, Bank
  • Adres­sen­än­de­rung den Ver­wand­ten, Freun­den und Bekann­ten mitteilen
  • Tages­zei­tung, Abon­ne­ments umbestellen/abmelden
  • WICHTIG: Ab-/Um­mel­dung beim Ein­woh­ner­mel­de­amt (nur Langzeitpflege!)
  • Infor­ma­ti­on an Ihren Haus­arzt über Umzug in das Pfle­ge­heim, wenn nötig ggf. mit Pfle­ge­per­so­nal neu­en Haus­arzt auswählen
  • Legen Sie fest, wel­che Möbel­stü­cke, Bil­der und Wäsche­stü­cke Sie mit­neh­men möch­ten und wie Sie die­se transportieren
  • WENN MÖGLICH: Antrag auf Befrei­ung der Zuzah­lung bei Kran­ken­kas­se stellen
  • Finan­zie­rung der Heim­kos­ten klä­ren, u. U. einen Antrag beim zustän­di­gen Sozi­al­amt auf Kos­ten­über­nah­me stel­len. Tele­fon: 0541/501‑3026 (Land­kreis Osnabrück)
  • Adres­sen­än­de­rung in Chip­kar­ten der Kran­ken- und/oder Pfle­ge­kas­se und Befreiungskarte
  • Kün­di­gung Mit­ver­trag der Wohnung
  • Kün­di­gun­gen der Ver­si­che­run­gen (bit­te nicht die Haftpflichtversicherung!)
  • Tele­fon abmel­den und wenn gewünscht neu anmelden
  • Vor­sor­ge­voll­macht oder Betreu­ung klä­ren, soweit notwendig.
  • Schwer­be­hin­der­ten­aus­weis stel­len oder anpas­sen lassen
  • Wer räumt die Woh­nung aus, wer reno­viert sie, wer hilft bei Umzug
  • Bit­te ein Mani­kür­set mitbringen!
  • Für mög­li­che Kran­ken­haus­auf­ent­hal­te: Rei­se­ta­sche, Kul­tur­beu­tel, Bade­man­tel bereit halten
  • GEZ abmel­den bzw. ummel­den auf die Adres­se der Ein­rich­tung. Klä­ren, ob Rund­funk- und/oder Fern­seh­be­frei­ung vorliegt!
  • Per­so­nal­bo­gen und Antrag auf Auf­nah­me ins Pfle­ge­heim aus­fül­len und umge­hend an die Pfle­ge­ein­rich­tung zurückgeben.
  • Arzt­bo­gen aus­fül­len las­sen über Erkran­kun­gen etc
  • Zim­mer wenn mög­lich vor Ein­zug bereits per­sön­lich vor­be­rei­ten und gestal­ten. Dies hilft in der Eingewöhnungsphase!

Leis­tun­gen der Pflegekassen

Leis­tungs­artPfle­ge­grad 1Pfle­ge­grad 2Pfle­ge­grad 3Pfle­ge­grad 4Pfle­ge­grad 5
Pfle­ge­geld gemäß § 37 SGB XI-332,-€/Monat573,-€/Monat765,-€/Monat947,-€/Monat
Pfle­ge­sach­leis­tung gemäß § 36 SGBXI-761,-€/Monat1.432,-€/Monat1.778,-€/Monat2.200,-€/Monat
Bera­tungs­ein­satz gemäß § 37 Abs. 3 SGB XIoptio­nal halbjährlichver­pflich­tend halbjährlichver­pflich­tend halbjährlichver­pflich­tend vierteljährlichver­pflich­tend vierteljährlich
Ver­hin­de­rungs­pfle­ge gemäß § 39 SGB XI **-1.612,-€/Jahr zuzüg­lich 806,-€ aus noch nicht genom­me­nen Mit­teln der Kurz­zeit­pfle­ge (ins­ge­samt 2418,-€)1.612,-€/Jahr Zuzüg­lich 806,-€ aus noch nicht genom­me­nen Mit­teln der Kurz­zeit­pfle­ge (ins­ge­samt 2418,-€)1.612,-€/Jahr Zuzüg­lich 806,-€ aus noch nicht genom­me­nen Mit­teln der Kurz­zeit­pfle­ge (ins­ge­samt 2418,-€)1.612,-€/Jahr Zuzüg­lich 806,-€ aus noch nicht genom­me­nen Mit­teln der Kurz­zeit­pfle­ge (ins­ge­samt 2418,-€)
Tages- und Nacht­pfle­ge gemäß § 41 SGB XI-689,-/Monat1.298,-€1.612,-€1.995,-€
Kurz­zeit­pfle­ge gemäß § 42 SGB XI-1.774,-€/Jahr zuzüg­lich max. 1612,-€ aus noch nicht genom­me­nen Mit­teln der Ver­hin­de­rungs-pfle­ge (ins­ge­samt bis zu 3.386,-€)1.774,-€/Jahr zuzüg­lich max. 1612,-€ aus noch nicht genom­me­nen Mit­teln der Ver­hin­de­rungs-pfle­ge (ins­ge­samt bis zu 3.386,-€)1.774,-€/Jahr zuzüg­lich max. 1612,-€ aus noch nicht genom­me­nen Mit­teln der Ver­hin­de­rungs-pfle­ge (ins­ge­samt bis zu 3.386,-€)1.774,-€/Jahr zuzüg­lich max. 1612,-€ aus noch nicht genom­me­nen Mit­teln der Ver­hin­de­rungs-pfle­ge (ins­ge­samt bis zu 3.386,-€)
Ent­las­tungs­be­trag gemäß § 45b SGB XI125,-€125,-€125,-€125,-€125,-€
Umwand­lung aus den Pfle­ge­sach­leis­tun­gen (max. 40%) für nach Lan­des­recht aner­kann­te Ange­bo­te gemäß § 45a SGB XI-289,60€545,20€677,20€838,00€
Pfle­ge­hilfs­mit­tel zum Verbrauch40,-€40,-€40,-€40,-€40,-€
Wohn­grup­pen-zuschlag gemäß § 38a SGB XI214,-€214,-€214,-€214,-€214,-€
Wohn­um­feld-ver­bes­sern­de MaßnahmenBis zu 4.000,-€ je MaßnahmeBis zu 4.000,-€ je MaßnahmeBis zu 4.000,-€ je MaßnahmeBis zu 4.000,-€  je MaßnahmeBis zu 4.000,-€  je Maßnahme

** Ver­hin­de­rungs­pfle­ge für Pfle­ge­be­dürf­ti­ge mit den Pfle­ge­gra­den 4 und 5 bis zum Alter von 25 Jah­ren: bis zu 8 Wochen, kei­ne Vor­pfle­ge­zeit, Leis­tun­gen der Kurz­zeit­pfle­ge kön­nen voll­stän­dig in Leis­tun­gen der Ver­hin­de­rungs­pfle­ge umge­wan­delt wer­den (insg. 3.386 €).

Heim­kos­ten und Pflegesätze 

Heim­kos­ten seit 1.7.2023

MDK Pfle­ge-
Gra­de
Pfle­ge-
Kos­ten
Unter­kunft
Ver­pfle­gung
Inves­ti­ti­ons-Kos­tenGesamt
Pro Tag  
Gesamt
Pro Monat  
Leis­tun­gen Pfle­ge-
Kas­sen 
Eige­ne Leistungen
160,12 €26,02 €16,50 €102,64 €3122,31 €125,00 €2997,3 l €
277,08 €26,02 €16,50 €119,60 €3638,23 €770,00 €2868,23 €
393,26 €26,02 €16,50 €135,78€4130,43 €1.262,00 €2868,43 €
4110,12 €26,02 €16,50 €152,64 €4643,31 €1.775,00 €2868,31 €
5117,68 €26,02 €16,50 € 160,20 €4873,28 €2005,00 €2868,28 €
 monat­lich
(x 30,42)791,53 €
monat­lich
(x 30,42)501,93 €
    

Bei Bewoh­nern mit Sozi­al­hil­fe­an­spruch ist der Inves­ti­ti­ons­kos­ten­an­teil auf 13,42 €/Tag festgelegt. 

Kurz­zeit­pfle­ge­kos­ten

1x jähr­lich bekommt ein Mit­glied der Kran­ken­kas­se nach Antrag und Geneh­mi­gung bei der Pfle­ge­kas­se je nach Pfle­ge­grad höchs­tens 1774,00 €, um als Kurz­zeit­pfle­ge­gast voll­sta­tio­när in einem Alten- und Pfle­ge­heim ver­sorgt zu wer­den. Vor­aus­set­zung ist das Vor­han­den­sein eines Pfle­ge­gra­des (d.h. bei Pfle­ge­grad 2 = 25 Tage; Pfle­ge­grad 3 = 20 Tage; Pfle­ge­grad 4 = 17 Tage; Pfle­ge­grad 5 = 16 Tage).

Zusätz­lich 1x jähr­lich kann ein Mit­glied der Kran­ken­kas­se 1612,00 € nach Antrag und Geneh­mi­gung bei der Pfle­ge­kas­se als Ver­hin­de­rungs­pfle­ge gel­tend machen, Vor­aus­set­zung ist das Vor­han­den­sein eines Pfle­ge­gra­des län­ger als 6 Monate.

Kos­ten in der Tagespflege

Bezeich­nung der LeistungPreis pro Tag
Tages­pfle­ge Unterkunft12,24€
Tages­pfle­ge Verpflegung  4,73€
Unter­kunft und Ver­pfle­gung bei Abwesenheit11,97€
Tages­pfle­ge Pfle­ge­grad 1
Tages­pfle­ge PG 1 bei Abwe­sen­heit
Tages­pfle­ge Pfle­ge­grad 2
Tages­pfle­ge PG 2 bei Abwe­sen­heit
Tages­pfle­ge Pfle­ge­grad 3
Tages­pfle­ge PG 3 bei Abwe­sen­heit
Tages­pfle­ge Pfle­ge­grad 4
Tages­pfle­ge PG 4 Abwe­sen­heit
Tages­pfle­ge Pfle­ge­grad 5
Tages­pfle­ge PG 5 bei Abwesenheit
39,16€
39,16€
49,28€
49,28€
58,36€
58,36€
67,44€
67,44€
71,94€
71.94€
Fahrt­kos­ten Tages­pfle­ge je Fahrt  8,15€
Fahrt­kos­ten Tages­pfle­ge Roll­stuhl je Fahrt13,70€
Betreu­ungs­leis­tun­gen gemäß § 43b SGB XI  8,08€

Wei­te­re Informationen

Wei­te­re Informationen:

Die Stif­tung ZQP „Zen­trum für Qua­li­tät in der Pfle­ge“ hält vie­le Rat­ge­ber aus dem Bereich Pfle­ge bereit, die kos­ten­los bestellt oder her­un­ter­ge­la­den wer­den können.

Hier fin­den Sie eine klei­ne Auswahl:

Umgang mit schwie­ri­gen Situationen:

Die Stif­tung Alz­hei­mer bie­tet hier zum The­ma Demenz vie­le Infor­ma­tio­nen und Broschüren.

Auf den Inter­net­sei­ten vie­ler Pfle­ge­ver­si­che­run­gen fin­den Sie eben­falls Tipps und Infor­ma­tio­nen zu den unter­schied­li­chen Pflegethemen.